Tipps und Produkte für einen besseren Schlaf

Guter Schlaf für Körper und Gesundheit

Schlafprobleme sind gar keine Seltenheit. Es gibt eigentlich niemanden, der nicht hin und wieder wach liegen würde, todmüde, aber unfähig einzuschlafen. Schlafen passiert nicht von alleine, wenn man Sorgen hat, Körper oder Seele leidet. Und es gibt viele Tipps und Tricks bis hin zum abendlichen Sport, die beim Einschlafen helfen sollen. Bewährt haben sich seit vielen Jahrhunderten beispielsweise pflanzliche Schlafmittel wie Tee auf der Basis von Baldrian. Dieser Tee sorgt dafür, dass die Seele leicht entspannt.

Mechanische Hilfen für gesunden Schlaf

Manchmal ist es einfach zu hell zum Einschlafen. Dann ist eine Schlafbrille keine schlechte Idee: Der weiche Stoff liegt anschmiegsam über den Augen und Schläfen, er lässt kein Licht durch und simuliert tiefste Nacht. Durch die Dunkelheit wird die Produktion von Melatonin angeregt, einem Hormon, das für einen gesunden Schlafwachrhythmus wichtig ist. Wer in der Nacht wach im Bett liegt, leidet aber womöglich unter ganz anderen Umständen. Eine ungünstige Schlafhaltung kann Schnarchen begünstigen. Hier helfen Schnarchschienen und Schnarchkissen. Musik zur Entspannung kann Sie in der Einschlafphase beruhigen, und eine Geräuschmaschine erfüllt den gleichen Zweck.

Produkte, die Sie besser aufwachen lassen

Wach werden nach dem Wecker oder von alleine?

Zu einem Schlafwachrhythmus, der der Gesundheit dienlich ist, gehört auch zeitiges Wach werden. Aufstehen fällt manchen Menschen leicht, andere kommen trotz mehrerer Wecker nur schwer in die Gänge. Schlaftipps kommen nicht ohne Aufstehtipps aus. Ideal ist es natürlich, wenn man von alleine aufwacht. Der natürliche Lichteinfall am Morgen soll dabei helfen, Lichtwecker und Wake up light am Bett simulieren den Sonnenaufgang. Sport am Morgen kann helfen, den Kreislauf in Schwung zu bringen und eine Routine aufzubauen.

» Vergleich: Das sind die besten Wake Up Lights «

Wenn es von alleine nicht geht: Schlaftracker und Vibrationswecker

Erholsam geschlafen hat man eigentlich nur, wenn man morgens gut aus den Federn kommt und sich erholt fühlt. Schlaftracker helfen dabei, das eigene Schlafverhalten zu reflektieren. Ein regelmäßiger Schlafwachrhythmus hilft nicht nur dabei, zur Ruhe zu kommen, sondern kann auch den Morgen angenehmer werden lassen. Neben speziellen Geräten, die den Sonnenaufgang simulieren, können auch Vibrationswecker die Nachtruhe sanft, aber effizient unterbrechen. Zusammen mit Lichtwecker oder Wake up light stehen diese speziellen Aufwachhilfen in jedem Schlaflexikon und dürfen natürlich auch hier nicht fehlen. Wir zeigen Ihnen in unseren Produktvergleichen, welche Vibrationswecker und Wake up lights die besten Modelle für Ihre Bedürfnisse sind.

» Vergleich: Das sind die besten Vibrationswecker «
» Vergleich: Das sind die besten Schlaftracker «